Dienstag, November 21, 2017
de-DEfr-FR

Einzelhilfe

minimieren
Die Unterstützung wird über einen Hilfsfonds, eine Amuta, abgewickelt. Der Fonds ist öffentlich rechtlich anerkannt und steuerbefreit. Er steht unter der Leitung von Ruben Berger und wird von einem Dreierteam verwaltet. Der Fonds trägt den Namen Keren Ruchama, was Erbarmen bedeutet.

Arbeitsweise von Keren Ruchamah

Leiter von messianischen Gemeinden können schriftlich Hilfsgesuche für notleidene Gemeindeglieder an den Fonds richten. Die Verantworlichen des Fonds entscheiden entsprechend dem Gabenstand der Spenden aus der Schweiz.

Art und Höhe der Unterstützung

Die Hilfe ist in der Regel einmalig. Es sollen bewusst keine Abhängigkeiten geschaffen werden, sondern Notlagen überbrückt werden. Im Durchschnitt reichen die Mittel, um cirka zwei Drittel der erbeteten Beträge auszahlen zu können.

Monatsbericht Mai 2017

Monatsbericht April 2017

Monatsbericht März 2017

Monatsbericht Februar 2017

Monatsbericht Januar 2017

WEITERE INFORMATIONEN

minimieren
Beispiel aus dem Monatsreport September 2016:

Valentin B. ist Vater von drei Kinder und hat grosse Schulden. Sein früherer Geschäftspartner floh ins Ausland und liess ihn mit den Schulden, die er verursacht hatte, zurück. Valentin arbeitet viele Stunden, um seine Familie zu versorgen und zusätzlich Schulden zurückzuzahlen. Er wandte sich an einen Anwalt, der ihm im Zusammenhang mit den Schulden helfen wird. - Keren Ruchama half Valentin mit den Ausgaben für die Familie und den Anwaltskosten.


(c) 2015, by Gemeindehilfe Israel, Toffen CH